Tutorial: DAX-Funktionen: Das Geheimnis des kontextuellen Zusammenhanges

Tutorial: DAX-Funktionen: Das Geheimnis des kontextuellen Zusammenhanges

Die Bearbeitung von OLAP-Daten mit Powerpivot unterscheidet sich von den bekannten Excel-Formeln und Funktionen in einigen Bereichen doch recht erheblich.

Im Gegensatz zu „reinen“ Listen, lassen OLAP-Daten eher eine technische Nähe zu Datenbanken zu, die Daten werden anders aggregiert.

Bei Powerpivot werden daher Funktionen im kontextuellen Kategorien eingeteilt. Das schränkt die Anwendung von Funktionen mitunter etwas ein.

Jede Funktion kann (und sollte) in folgenden Kontexten gesehen werden:

* Zeilenkontext

* Abfragekontext und

* Filterkontext ( http://technet.microsoft.com/de-de/library/gg413423.aspx )

Microsoft beschreibt in seinem TechNet die Funktionen und Funktionsweise einigermaßen ausführlich.

Die Filter- und Wertfunktionen in DAX sind sehr komplex und leistungsstark und unterscheiden sich erheblich von Excel-Funktionen Die Auflistung scheint hier recht eindeutig. Eine Übersicht findet sich hier: http://technet.microsoft.com/de-de/library/ee634807.aspx

Nur wie kann ich jetzt beispielsweise herausfinden, zu welcher der Kategorien eine bestimmte Funktion zu zählen ist? Können alle „Funktionsarten“ als Tabellenfunktion sowie als Measure angewendet werden?

Dieses Video-Tutorial soll dieser Frage nachgehen und dazu beitragen, die Kontext-Betrachtung von DAX-Funktionen verständlicher zu machen.

Dieser Clip wendet sich an fortgeschrittene Excelanwender, die sich mit DAX-Funktionen befassen.